Haustiere für Senioren?

Schon seit Jahren spricht man von dem guten Einfluss der Tiere auf Menschen. Oft werden Tiere in verschiedenen Therapien eingesetzt. Zu den wohl bekanntesten Tieren, die in dieser Weise Menschen helfen, sind Therapiehunde. Jedoch benötigen diese sehr viel Aufmerksamkeit und Bewegung, was dazu führt, dass sie nicht die besten Begleiter für Senioren sind. Für diese sind dafür Katzen geeignet. Der Einsatz von Katzen wird als Felinotherapie bezeichnet.  Das älter werden ist natürlich keine Krankheit, aber trotzdem zielt diese Methode auf die Hilfe für Senioren ab. Zwar ist die Lebenserwartung in der heutigen Zeit sehr hoch, aber oft noch haben Menschen gesundheitliche Probleme im Alter. Oft sieht man nicht zu freudige Bilder der Senioren: sie sitzen den ganzen Tag vor dem Fernseher, haben keine Erholungsmöglichkeiten, sitzen im Fenster und gucken was andere machen usw. Dabei brauchen Senioren das selbe, was auch alle anderen brauchen: ein Gefühl der Sicherheit, des Dazugehörens und der Integration mit der Welt. Und hier kommen die Katzen zum Einsatz. Sie geben den Senioren das Gefühl, dass es sich lohnt für jemanden zu Leben. Sie sind sehr gute Zuhörer und ihnen kann man alles erzählen. Katzen können auch die Rolle einer Wärmflasche übernehmen und ihr Fell ist einfach angenehm anzufassen. Das Streicheln einer Katze ist zudem eine gute Übung für kranke Hände. Die tierischen Therapeuten sind geeignete Partner für Menschen, die an Alzheimer leiden. Die Anwesenheit der Katzen gibt den erkrankten das wichtige Sicherheitsgefühl, das sie besonders brauchen. In vielen Ländern werden Katzen auch in Altersheimen eingesetzt. Dies zeigt sehr gut, dass es eine gute Idee ist unseren Senioren ein Tier zu kaufen. Beide sind nicht mehr alleine und der gute Einfluss des Vierbeiners auf ältere Menschen ist einfach nicht abzustreiten. Aber, wie immer, muss man daran denken, dass ein Tier kein Spielzeug ist und der Einkauf muss deswegen sehr gut überlegt sein. Man muss alle Pro und Kontra durchgehen und abschätzten, ob die Person, die wir beschenken möchten auch die nötige Kraft hat sich um ein Tier zu kümmern.   

Sie finden uns jetzt auch auf:
In unserer Datenbank finden Sie über 8000 Betreuungskräfte!
facebook de