Wie kann man Demenzkranke unterstützen? Teil 1

Vor kurzem haben wir einen Artikel zum Thema Betreuung von Demenzkranken veröffentlicht. Heute haben wir 10 weitere Ratschläge vorbereitet, wie osteuropäische Altenbetreuerinnen Ihre demenzkranken Angehörigen im Alltag unterstützen können. Eine gute und komplexe Betreuung einer demenzkranken Person kann die Entwicklung der Krankheit verlangsamen und für eine lange Zeit einen Lebenskomfort für den Kranken gewährleisten.

 

  1. Man kann in der Wohnung kleine Zettelchen aufkleben. Diese Zettelchen sollten kurze Informationen enthalten: Fotos – Namen und Verwandtschaftsgrad, Möbel oder Haushaltsgeräte, wie Kühlschrank oder Waschbecken – wozu sie dienen.

  2. Man sollte eine klare, verständliche Sprache verwenden. Man sollte keine Umgangssprache oder keine Fachsprache benutzen. Die Kommunikation können auch ja/nein Fragen erleichtern.

  3. Es ist wichtig, dass die betroffene Person alltägliche Tätigkeiten so lange, wie es möglich ist, alleine ausübt, auch wenn sie dies langsamer und nicht so genau wie es die Betreuerin bzw. der Betreuer macht.

  4. Es wird jede Aktivität, die dem Kranken Spaß macht und gleichzeitig seine Denkprozesse fördert, empfohlen. Deswegen spielen solche Tätigkeiten, wie das gemeinsame Bücher- oder Zeitungslesen, Wortspiele und Kreuzworträtsel eine sehr wichtige Rolle. Man kann das Gedächtnis durch Spiele wie: „passen sie das Werkzeug zu dem Beruf an: z.B. Pinsel – Maler“. Oder „Wortkategorien“ (diese Übung ist für Personen in früher Krankheitsphase geeignet) – sagen Sie einen Buchstaben und nennen Sie mit ihrer zu betreuenden Person Wörter, die mit diesem Buchstaben anfangen. Solche Gedächtnisübungen können auch die osteuropäischen Pflegekräfte durchführen.

  5. Zu den intellektuellen Übungen sollte man auch die tägliche Bewegung miteinschließen. Stimulation der anderen Sinne des Kranken durch Musik, Lieblingsgerichte oder Lieblingsdüften ist ebenso wichtig.

     

Weitere 5 Tipps finden Sie morgen auf unserem Blog.

Sie finden uns jetzt auch auf:
In unserer Datenbank finden Sie über 8000 Betreuungskräfte!
facebook de