Wonach sollte man sich bei der Suche nach einer Pflegekraft richten?

Wonach sollte man sich bei der Suche nach einer Pflegekraft richten? – ein paar Tipps für die nach Betreuungskräften suchenden Familien

 

Die Zahl der Senioren, die in ihrem Alltag eine 24-Stunden-Betreuung benötigen, wächst kontinuierlich. Die Agenturen, die Pflegekräfte aus Osteuropa vermitteln, kommen Ihnen entgegen. Wenn Sie schon Ihre Vermittlungsagentur gewählt haben, stehen Sie vor der Frage: wie wähle ich eine für mich richtige Seniorenbetreuerin? Wie haben für Sie ein paar Tipps vorbereitet, die Ihnen bei dieser Entscheidung helfen sollten.

Aufgabenbereich berücksichtigen

Die osteuropäische Pflegekräfte sind nicht nur normale Arbeitnehmer, die nach der Erfüllung ihrer Aufgaben nach Hause gehen und am nächsten Tag zurückkommen. Sie verbringen die meiste Zeit am Tag mit der zu betreuenden Person. Wenn der Zustand des Seniors dies erfordert, sollten sie auch bereit sein, in der Nacht zu helfen. Sie sollten sich überlegen, welche Hilfe Ihr pflegebedürftiger Familienmitglied braucht. Kann er überhaupt nichts alleine machen und braucht bei jeder Tätigkeit eine Unterstützung? Oder geht es ihm gesundheitlich noch ganz gut und er braucht nur jemanden, der für ihn kochen, einkaufen oder waschen könnte? Das alles sollten Sie mit Ihrer Vermittlungsagentur und dann mit der Betreuerin oder dem Betreuer besprechen, um eine Person zu finden, die bereit wird, von Ihnen gewünschte Aufgaben zu erfüllen. Die Pflegekräfte sind liebevolle, engagierte und offene Personen. Nur Sie entscheiden aber, welche Sprachkenntnisse und Erfahrungen Ihre Pflegekraft haben sollte.

Welche Aufgaben sollte im Haushalt die Pflegerin übernehmen? Welche Hilfe erwarten Sie von Ihrer Seniorenbetreuerin bei der Haushaltsführung? Unsere Pflegekräfte können kochen, waschen, bügeln, bei der Versorgung der Zimmerpflanzen und der Tiere helfen. Sie können für sich und die zu betreuende Person einkaufen. Der Aufgabenbereich wird immer individuell bestimmt. Demnach ist es wichtig, dass Sie die Pflegekraft von Ihren Erwartungen informieren. Haben Sie einen Hund zu Hause? Das sollte die Pflegerin wissen, bevor sie nach Deutschland kommt. Manche Menschen haben riesige Angst vor Hunden.

 

Die Krankheiten der zu betreuenden Person bei der Wahl der Pflegerin beachten

Mit unserer Agentur arbeiten Personen zusammen, die ganz unterschiedliche Erfahrungen in der Pflege haben, sowohl solche, die in dem Pflegebereich seit vielen Jahren tätig sind, als auch solche, die ihre Erfahrungen als Betreuungskraft erst sammeln. Es ist sehr wichtig, dass Ihre Pflegekraft weiß, an welchen Krankheiten die zu betreuende Person leidet. Nur dann können unsere Mitarbeite eine für Sie richtige Person aussuchen. Z.B. bettlägerige Kranken brauchen eine Pflegerin, die kräftig ist und es schafft, die kranke Person anzuheben, umzuziehen usw.

Haben Sie noch weitere Tipps, nach denen sich die Familien der pflegebedürftigen Personen richten könnten? Schreiben Sie uns eine Nachricht! Wir sind für jede Meinung sehr dankbar!

 

Sie finden uns jetzt auch auf:
In unserer Datenbank finden Sie über 8000 Betreuungskräfte!
facebook de